Ein Auslegungsprogramm für neuartige Windsysteme in Pfeifenorgeln

Europäisches CRAFT-Projekt (Co-operative Research Action For Technology)

Software
© Fraunhofer IBP
Orgel
© Fraunhofer IBP

Ziel ist eine zuverlässigere und qualitativ höherwertigere Planung und Herstellung von Windsystemen für Pfeifenorgeln und damit auch deren Kostenreduzierung. Die Schwerpunkte des Projekts liegen in der Optimierung der neuartigen offenen Windsysteme, ihrer Anpassung an praktische Anforderungen und der Entwicklung von Prototypen für den Orgelbau. Es hat sich in einem Vorgängerprojekt gezeigt, dass; die neuartigen Konstruktionen eine bessere Regulierung sowie kontrollierbarere Abklingzeiten des Druckes ermöglichen, als dies beim herkömmlichen Windsystem der Fall ist. Die neuen Konstruktionen sind jedoch noch nicht optimiert worden, da den Orgelbauern für die Planung solcher Windsysteme keine geeignete Konstruktionsmethode zur Verfügung steht. Deshalb sollen die neuartigen Windsysteme in Laborversuchen optimiert werden mit dem Ziel, fünf Prototypen zu entwickeln. Für Balg, Auslaßventile und mechanische Druckregulierungen sollen einheitliche Standards festgelegt sowie eine Konstruktionssoftware entwickelt werden, mit der die neuartigen Windsysteme praxisnah dimensioniert werden können. Schließlich werden die oben erwähnten Prototypen der neuartigen Windsysteme angefertigt und in je eine neue Kirchenorgel eingebaut. Diese Pfeifenorgeln werden mit offenen Windsystemen versehen, die auf den Laborprototypen basieren.

Dieses Projekt erfordert die Sach- und Fachkunde vieler erfahrener Orgelbauer; daher arbeiten die Projektpartner in Teams zusammen.

Vertrags-Nr. G1ST-CT2001-50139 

Partner

Projektpartner

  • Werkstätte für Orgelbau Mühleisen GmbH, Leonberg, Deutschland
  • Manufacture d'Orgues Muhleisen, Strasbourg, Frankreich
  • Orgelbau Wegscheider, Dresden, Deutschland
  • Christian Scheffler Orgelwerkstatt Sieversdorf (Frankfurt/Oder), Deutschland
  • Marcussen & Son, Orgelbyggeri A/S, Aabenraa, Dänemark
  • Orgelbau Schumacher, Baelen, Belgien
  • Pels-d'Hondt Orgelbouw BVBA, Herselt, Belgien
  • Fratelli Ruffatti Pipe organ builders, Padova, Italien
  • Gerhard Grenzing, Papiol (Barcelona), Spanien

Projektpartner

  • Oficina e Escola de Organaria, Ltd., Esmoriz (Porto), Portugal
    Didier Grassin, London, Großbritannien
  • Pécsi Orgonaépitö Manufaktúra KFT, Pécs, Ungarn

Partner für Forschung und technologischen Fortschritt

  • Universität Siegen, Institut für Fluid- und Thermodynamik (IFT), Siegen, Deutschland
  • University of Edinburgh, Edinburgh, Großbritannien