Technischer Schallschutz

Der technische Schallschutz sucht Lösungen im Bereich der akustischen Signalverbreitung und widmet sich der aktiven Lärmminderung durch neuartige Schalldämpfer.

Forschung und Entwicklung im Technischen Schallschutz

Alternative Schalldämpfer

Die Entwicklung spezieller Schalldämpfer zur Lösung tieffrequenter Probleme sowie für besondere Anwendungsbereiche hat eine langjährige Tradition. Die Palette reicht von robusten, reinigbaren Rohrschalldämpfern über schallabsorbierende Innenzüge für Stahlschornsteine und Kamine bis zu unmittelbar in Heizkessel integrierten Streifenabsorbern mit breitbandiger Wirkung.

Aktive Schalldämpfer und Absorber

Im Unterschied zum bekannten Prinzip der Schallauslöschung (als Antischall bekannt geworden) arbeiten aktiv absorbierende Schalldämpfer nach einem neuartigen Prinzip der aktiven Lärmminderung in schallführenden Kanälen. Anwendungsgebiete sind Klima- und Lüftungsanlagen aller Art sowie Abgasanlagen von Wärmeerzeugern.

Berechnung von Schalldämpfern

Die Auslegung und Optimierung von Schalldämpfern berücksichtigt einerseits Geometrie und Material. Andererseits hängt ihre Wirkung von der jeweiligen Umgebung, z.B. im Kanalnetz, ab. Für diese ganzheitliche Betrachtung liegen Berechnungswerkzeuge vor, mit denen akustische und aerodynamische Kenngrößen wie Einfügungsdämpfung, Druckverlust und Strömungsgeräusch vorherbestimmt werden können.

Arbeitsgebiete

Alternative Schalldämpfer

 

Berechnung von Schalldämpfern

Akustische Analyse von Lüftungsanlagen

Aktive Schalldämpfer und Absorber

Akustische Messinstrumente für Entwicklung und Qualitätssicherung

 

Projektübersicht der Abteilung Akustik