EER-Projekte

 

TaLed -

Fassadenintegrierte Tageslicht-und LED-Beleuchtung

Durch den Einsatz mikrostrukturierter opti­scher Komponenten für Tageslichtnutzung und elektrische Beleuchtung sollen Energie­effizienz, Lebenszyklusbilanz und die Aufenthaltsqualität im Gebäudebereich verbessert werden.
Entwickelt werden zwei miteinander kombinierbare mikrooptische Strukturen:
Lichtumlenkende Strukturen Lichtauskoppelnde Strukturen  

 

UseUClim

Überprüfung der Praxis- und Nutzertauglichkeit von Stadtklimamodellen

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, eine praxisbezogene Benutzerfreundlichkeit in Form von frei zugänglichen Datensätzen, interpretierbaren Bewertungsgrößen, Visu­alisierungen und Simulationen sowie Datengrundlagen, die GIS und CAD kompatibel sind, zu schaffen.

 

Einfluss der Nachtlüftung auf die Behaglichkeit und den Kühlbedarf typischer Wohngebäude

Ermittlung des Einflusses natürlicher Lüf­tung auf die sommerlichen Temperaturen und den theoretischen Kühlbedarf typischer neugebauter Wohngebäude in Deutsch­land.

 

Windheizung 2.0  

Energiespeicherung und Stromnetzregelung mit hocheffizienten Gebäuden

Vor allem während winterlicher Starkwind­zeiten herrscht im deutschen Stromnetz häufig ein Überangebot, das zu sehr niedrigen bis negativen Preisen an der Strombörse führt. Forschungsziel der Studie ist es, Konzepte für „Windheizungs-Gebäude“ zu erstellen, die ausschließlich während Starkwindzeiten be­heizt werden...

 

Substitution von Nacht-stromspeicherheizungen

durch hocheffiziente Niedertemperatur-flächenheizungen unter gleichzeitiger Reduktion von CO2-Emission und Integration der Verbrauchssektoren Strom und Wärme

 

In Deutschland gibt es aktuell noch ca. 1,6 Mio. Wohnungen mit Nachtstrom­speicher-heizungen. Die großen Nachteile der Heizungen sind der niedrige Gesamt-wirkungsgrad und die eingeschränkte Steuerbarkeit.  

 

Energieeffizienz-Strategien Beleuchtung

Methoden für die Standardisierung

Anforderungen an die Energieeffizienz von Beleuchtungsanlagen im Gebäudebereich wurden erst mit der EPBD und den einhergehenden nationalen Umsetzungen in der Breite verankert. Dies machte die Entwicklung neuer systemischer Bewertungsansätze in Form von technischen Standards erforderlich. In den technischen...

 

Bewertungsverfahren Ultraleichtbau

Ultraleichtbaukonstruktionen wie z.B. Konstruktionen aus Membrankissen etablieren sich zunehmend auf dem Bausektor. Im Gegensatz zu massiven Baukonstruktionen unterscheiden sie sich im Wesentlichen dadurch, dass die klimabedingten Energieströme meist ohne zeitliche Verzögerung unmittelbar auf den Innenraum einwirken. Bislang gibt es jedoch keine Bemessungs- und Prüfverfahren zur Bestimmung der wärmetechnischen...

 

Bauen mit Weitblick –

Sytembaukasten für den industrialisierten sozialen Wohnungsbau

 

Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Konzeption zur Erstellung von standardisierten mehrgeschossigen Wohngebäuden durch seriell vorgefertigte Elemente (Flächenelemente / Module) mit hoher Vorfertigungstiefe inklusiv der technischen Gebäudeausrüstung.

 

Hightech-Membranen zur energiesparenden und hygienischen Raumluftbefeuchtung

In diesem Projekt ist beabsichtigt, energieeffiziente und hygien­ische Luftbefeuchter unter Anwendung von High-Tech-Membranen zu entwickeln. Neben der Auswahl von geeigneten Materialien und der Zuordnung von Kenn­werten zur Raumluftbefeuchtung werden – gemeinsam mit der Industrie –...

 

ValMoNuI

Validierung und Modellierung von Nutzerinteraktionen: Identifikation und Integration von Nutzertypo-logien

Für einen energieeffizienten Betrieb sind die adäquate Berücksichtigung des Nutzer­verhaltens sowie eine intuitive und robuste Bedienbarkeit der Gebäudesysteme essen­tiell. Deshalb haben die Projektpartner im Vorhaben sich zum Ziel gesetzt, stochastische Nutzerver­haltensmodelle zu entwickeln und diese Modelle prototypisch

 

Strahlungskonzentration und Blendung

durch Wolkenkratzer-Fassaden und andere spiegelnde urbane Oberflächen


Neue Analyseverfahren und Vermeidungsstrategien

Strahlungskonzentrationen durch konzentrierend ausgebildete Glasfassaden können zu Materialschädigungen (z.B. Versagen von Kunststoffen, wie z.B...

 

VASE

Verbund-Anlagen: validierte Ermittlung der System-Effizienz von Systemkombinationen für die Umsetzung der ErP-Richtlinie

 

Wesentliches Ziel des VASE-Forschungsvor­habens ist die Etablierung einer Testumge­bung für die energetische Bewertung von Verbundanlagen unter realen Lastbeding­ungen. Im Kontext der ErP-Richtlinie sollen Anlagen hinsichtlich ihrer Gesamteffizienz...

 

IBP:18599 Produktfamilie

Der Großteil der Energieausweise auf Basis der DIN V 18599 wird in Deutschland mit Hilfe des in der Arbeitsgruppe entwickelten Rechenkerns IBP18599kernel erstellt. Dieser wird von den meisten der führenden Softwarehersteller in Deutschland als Gleichungslöser verwendet. Er wird fortlaufend gewartet und an Änderungen der Bewertungsverfahren angepasst. Basierend auf dem Rechenkern, entwickelt und erstellt die Arbeitsgruppe mithilfe eines eigenen Oberflächenframeworks unterschiedliche Anwendungsprogramme; zur gesamtheitlichen Bewertung von Wohn- und Nichtwohngebäuden im nationalen und internationalen Kontext (IBP:18599) aber auch zu einzelnen speziellen Fragestellungen, etwa zur gesamtenergetischen Bewertung von Sonnenschutzsystemen.

 

Positionspapier - Wärmedämmung

Die energetische Sanierung des Gebäude-bestands stellt einen wesentlichen Baustein der Energiewende dar. Die Gebäudehülle und die im Gebäude eingesetzte Anlagen-technik bilden eine Einheit, die vor einer Gebäudesanierung grundsätzlich gemeinsam analysiert werden sollten.
In dem erstellten Positionspapier wird dennoch nur die Gebäudehülle behandelt - der Schwerpunkt liegt auf der Wärmedämmung.

 

Katalog von Empfehlungen zur Steigerung der Energieeffizienz für Beleuchtungszwecke

Ein erheblicher Teil der Gesamtenergie-aufwendungen in Gebäuden entfällt auf die Beleuchtung.
Zur Senkung dieser Aufwendungen stehen effiziente technische und gestalterische Lösungen zur Verfügung. Diese kommen jedoch aus unterschiedlichen Gründen nicht flächendeckend zum Einsatz. Ziel der Entwicklung des Katalogs war es, energie-effiziente Beleuchtung besser in Planung und Umsetzung im Neubau und in der Bestandsertüchtigung zu verankern.

 

Bewertung von Fehlstellen in Luftdichtheitsebenen

Entwicklung einer Handlungs-empfehlung zu Luftdichtheit
für Baupraktiker

Zunächst wurden vom Projektkonsortium Fallbeispiele zu Luftdichtheit von Mess­dienstleistern und Gutachtern gesammelt. Schäden, die auf Luft-Leckagen im Dachbe­reich zurück zu führen sind wurden bei dieser Umfrage besonders häufig genannt.

 

IWO-Studie

Energetische Gebäudesanierung in Deutschland

Die Bundesregierung hat in ihrem Energiekonzept ehrgeizige Ziele formuliert:
Bis 2050 sollen im Wohngebäudebereich 80 Prozent der Primärenergie eingespart werden. Der dazu im Konzept aus dem Jahr 2010 angekündigte Sanierungsfahrplan liegt bisher allerdings noch nicht vor.

Wie die vergangenen Jahre gezeigt haben, bremsen vor allem finanzielle Gründe die energetische Gebäudesanierung. Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP und das Forschungscenter Betriebliche Immobilienwirtschaft (FBI) an der TU Darmstadt haben deshalb im Auftrag des Instituts für Wärme und Oeltechnik e.V. (IWO) geprüft, welcher Weg am besten geeignet ist, die angestrebte Primärenergie-Einsparung zu erreichen und gleichzeitig die hohe finanzielle Belastung für Eigentümer und Mieter so gering wie möglich zu halten.

 

Bemusterung des Fassadenkonzepts

für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes

Die Aufgabenstellung dieses Projektes ist die funktionstechnische und raumklimatische Überprüfung der Wirkungsweise einer, mittels eines raumseitigen Screens ausgebil­deten Abluftfassade anhand eines 1:1 Fas­saden-Mockups. Die Zielsetzung ist, im Rahmen einer integralen Planung, die Prüfung und Opti­mierung der...

 

Tageslichttechnische Fassadenplanung für die Beratungspraxis

Ziel des Vorhabens war die Verbesserung der qualitativen und quantitativen lichttechni­schen und energetischen Fassadenplanung in der Beratungspraxis durch Bereitstellung geeigneter Planungswerkzeuge. Dadurch sollte die Minderung von Fehlplanungen, eine verbesserte Integration von Tages- und Kunstlichtplanung und eine Erhöhung der Planungsqualität erreicht werden.

 

EnEff-BIM

Planung und Betriebsoptimierung von energieeffizienten Neu- und Bestandsbauten

 

Planung, Auslegung und Betriebsoptimie­rung von energieeffizienten Neu- und Bestandsbauten durch Modellierung und Simulation auf Basis von Bauwerksinfor­mationsmodellen (BIM)

 

ECO-SEE

Safe and Energy Efficient wall panels and materials for a healthier indoor environment

 

Develop new eco-materials and compo­nents for the purpose of creating both healthier and more energy efficient buildings.

Create and symbiotically use natural eco-material for healthier indoor environments through hygrothermal (heat and moisture) regulation and the...

 

Effizienzhäuser Plus in Köln-Frechen

Die Entwicklung der Bau- und Anlagenindustrie der letzten Jahre führte zur Konzeption von Effizienzhäusern Plus (auch als Plusenergiehäuser bezeichnet), die für ihren Betrieb keine Zufuhr von fossilen Energien mehr benötigen, sondern sogar noch Energieüberschüsse produzieren und in das öffentliche Versorgungsnetz einspeisen können.
Dass sich dieses Konzept auch auf dem Sektor der Fertighäuser im...

 

IEA EBC Annex 58

Erarbeitung von Prüfverfahren zur Vereinheitlichung der energetischen Bewertung von großformatigen, transparenten Bausystemen unter in situ Randbedingungen

m internationalen Annex-Teil dieses Pro­jekts werden verschiedene Analyseverfah­ren in sogenannten „Common Exercises“ untersucht. Für Gebäudesimulations-Pro­gramme wird in Zusammenarbeit mit der University of Strathclyde ein Validierungs­szenario für derartige Programme erstellt.

 

Kontextsensitive Beleuchtung

Ein erheblicher Anteil des Energieverbrauchs in Bürogebäuden entfällt auf die Beleuchtung. Durch eine heute mit Hilfe von LED-Systemen und neuen Sensoriken mögliche, differenzier­tere, kontextsensitive Bereitstellung von Licht in Arbeitsbereichen kann die Energieeffizienz erhöht werden. Ziel des Forschungsvorhabens war es, entsprechende Versuchsanlagen zu entwickeln und anschließend die Nutzer-akzep­tanz der Steuerung des Lichts in Abhängigkeit von Position und Tätigkeit der Nutzer im Raum zu untersuchen.

 

 

IEA SHC Task 50

 

Ziel des vom IBP geleiteten IEA-SHC Task 50: »Advanced Lighting Solutions for Retrofitting Buildings«, der International Energy Agency war es, die Sanierung von Beleuchtungsanlagen (Tageslichttechnik, elektrische Beleuchtung und Lichtmanagement) im Nichtwohnbau mit Hilfe innovativer aber praxisnaher Ansätze, die auf eine Vielzahl typischer Gebäuden angewendet werden können, zu unterstützen.

 

 

INDIKAR –

Reduktion thermischer Lasten mit aktiv hinterlüftetem Spalt und neuartiger Isolation

 

Für innovative Flugzeugkabinenventilations-konzepte sollen im Test neue Isolationskon­zepte im Zusammenspiel mit einem aktiv hinterlüfteten Spalt entwickelt werden.

 

Energetische Sanierung  des Billing-Baus der Kunsthalle Mannheim  

Mit dem Demonstrationsvorhaben soll die Integration innovativer Techniken in einem denkmalgeschützten Museumsgebäude demonstriert und wissenschaftlich ausge­wertet werden. Es soll gezeigt werden, dass auch in Museumsbauten, die aufgrund ihrer raumklimatischen Anforderungen einen hohen Energiebedarf aufweisen, die Effizienz durch eine Sanierung gesteigert...

 

Effizienzhaus Plus
in Berlin

 

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat im Rahmen der Bau- und der Elektromobilitätsforschung das Nachfolgemodell des Plus-Energie-Hauses gestartet: Das »Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität«.

Basierend auf dem Konzeptionsentwurf des Instituts für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart, die aus dem 2010 ausgelobten Architektur- und  

 

Wege zum 
Effizienzhaus Plus

 

In Deutschland hat energiesparendes Bauen eine lange Tradition. Seit mehr als 30 Jahren wird am Gebäude der Zukunft geforscht, das klimaneutral bewohnt werden kann. Das Niedrigenergiehaus ist seit mehr als 15 Jahren gesetzlicher Mindest­standard für Neubauten. Dank intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ist es nun gelungen, Gebäude soweit fortzuentwickeln, dass sie nicht mehr Energieverbraucher sondern...

 

Effizienzhaus Plus Berlin - Monitoring

Im Rahmen eines Monitoringprogramms werden die Energieströme des Demonstrationsgebäudes messtechnisch erfasst und energetisch bewertet. Die Messkonfiguration ist so ausgelegt, dass einerseits die Bildung von vollständigen monatlichen Energiebilanzen und andererseits die Bewertung der Performance der installierten Anlagentechnik möglich sind. Ferner erfolgt die kontinuierliche Messung der Lufttemperatur und der CO2-...

 

E-Komfort

Innovative Klimatisierungs- und thermische Komfortkonzepte zur Optimierung der Reichweite von Elektrofahrzeugen

 

Einsatz lokaler, körpernaher Klimatisie­rungskonzepte im E-Fahrzeug, basierend auf unterschiedlichen Wärmeübertragungs­mechanismen

Mindestens gleichbleibendes bzw. verbes­sertes Behaglichkeitsempfinden

 

IT-Toolkit
EnEff:ResBuild India

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP erarbeitet in einer Forschungskooperation mit TERI aus Indien eine Nachweismethodik für energieeffiziente Wohngebäude. Dazu werden international anerkannte Normen - wie z. B. ISO 13790-, die auf einem Bilanzierungsansatz von Wärmequellen und –senken basieren, auf die Bedingungen in Indien angepasst. Bislang werden in Indien durchweg nur Simulationsrechnungen eingesetzt, die auf einen begrenzten Expertenkreis als Anwender limitiert, nur

 

Innen liegende Sonnen- und Blendschutzsysteme

(Plissees und Kammerplissees)

Untersuchung der Potenziale zur Verringerung des Heizwärmebedarfs

Ermittlung der Einsparpotentiale an Heizwärme durch die Nutzung innen liegender Sicht- und Sonnenschutz-Systeme. Bei Ein­familienhäusern (EFH) wird diese Einsparung durch die nächtliche Erhöhung des Wärmeübergangswiderstandes an den Innenseiten der Fenster und der damit...

 

STELLA – Verbundprojekt

Energieströme im Druckrumpf, Metho­den des Energiema-nagements und innovative Kabinenluftbehandlung

 

Es soll nachvollzogen werden, wie viel Energie im Flugzeugrumpf über Konvek­tion, Leitung und Lüftung bei Mischlüftung und bei Quelllüftung ausgetauscht wird.

 

EnerKey

Mitarbeit und Teilprojektleitung im Megacity-Projekt EnerKey
»Energy as Key for the Sustainable Development of Megacities Johannesburg«

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projekt »EnerKey« werden Lösungen für den steigenden Energieverbrauch von sogenannten Megacities, am Beispiel der Region Gauteng, inklusive der beiden Großstädte...

 

CO2-neutrale
Wärmeversorgung

der Wohnanlage Lilienstraße Nord
in München

Ziel des Projekts war die energetische Sa­nierung der Wohnanlage aus den 50er Jahren auf einen Primärenergiebedarf der mindestens 50 Prozent unter dem zulässigen Wert eines Neubaus liegt. Die noch benö­tigte Restwärme sollte bilanziell CO2-neu­tral mit hohen Anteilen von erneuerbaren Energien erzeugt werden.

 

Plusenergie Kinderhaus in Höhenkirchen

 

Ein besonders nachhaltiges Kinderhaus zu bauen, das war das Ziel der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 50 Kilometer südlich von München gelegen. Das Gebäu­de sollte mehr Energie erzeugen, als es selbst verbraucht, und einen hohen ther­mischen Komfort aufweisen. Die Gemeinde beauftragte daher das Fraunhofer IBP, ein innovatives Konzept zu entwickeln und darüber hinaus ein interdisziplinäres Team aus Architekten und Fachplanern bei der Realisierung zu begleiten.

 

SEE –
Energiebilanz Stuttgart:

Entwicklung und Umsetzung einer Energieeffizienz-Strategie für die Gesamtstadt Stuttgart

Im Projekt »Stadt mit Energie-Effizienz (SEE Stuttgart)« arbeitet das Fraunhofer IBP an einer Energiebilanz für die gesamte Landeshauptstadt Stuttgart als Mikro- und Makroanalyse. Hierbei wird der Energieinput über die Stadtgrenze bis in detaillierte Verbrauchsstrukturen heruntergebrochen...

 

BUILD UP –

Das EU-Internetportal für Wissen rund um Energieeffizienz in Gebäuden

Am 16. Juni 2009 eröffnete die Europäische Kommission das unter der Mitwirkung des Fraunhofer IBP neu entwickelte Webportal »BUILD UP« für den Wissenstransfer und den Austausch von Informationen über Energieeinsparung von Gebäuden. Die auf dem Portal angebotenen vielfältigen Themen reichen von Best-Practice-Beispielen zur...

 

School of the Future:

Auf dem Weg zur Nullemission bei gleichzeitiger hoher Innenraumqualität

»School of the Future« hat als Ziel den zukünftigen energieeffizienten Gebäudestandard vom Entwurf über die Realisierung bis hin zur Evaluierung zu demonstrieren. Dabei stehen vier zu sanierende Schulgebäude im Fokus, um u. a. auch die Schüler, d. h. die nächste Generation für die Energieeinsparung zu sensibilisieren. 

 

Messtechnische Untersuchung

Vergleich zwischen einer Heizungsanlage mit dezentralen Heizungspumpen und einer konventionellen Heizungsanlage

Im Rahmen messtechnischer Untersuchun­gen wurde der Energieaufwand (Strom und Heizenergie) einer Heizungsanlage mit dezentralen Kleinst-Umwälzpumpen mit einer Heizungsanlage mit zentraler Um­wälzpumpe verglichen.

 

IBP–Photogoniometer

 

Die genaue lichttechnische Charakterisierung transparenter Fassadenelemente ist von hoher Bedeutung für die Planung und Bewertung anforderungsgerechter und energieeffizienter visueller Umfelder. Fassadensysteme übernehmen heutzutage lichttechnische Schutz- und Versorgungsfunktionen. Einerseits sind Arbeits- und Aufenthaltsbereiche vor zu hohen Leuchtdichten auf der...

 

»Energieeffiziente Schulen«

Wissenschaftliches Begleitprojekt zum Forschungsvorhaben

Viele Schulen in Deutschland sind sanierungsbedürftig. Der kommunale Investitionsbedarf summiert sich laut DiFu-Studie in den kommenden 15 Jahren allein im Schulbereich bundesweit auf 73 Mrd. Euro. Die Schulgebäude weisen in der Regel einen hohen Heizenergiebedarf auf. Die Nutzungs- und Komfortbedingungen sind häufig nicht mehr zeitgemäß und der

 

Asphaltprüfeinrichtung

Beleuchtung im urbanen Umfeld

Neben einer energieeffizienten Lichttechnik der Leuchten hat die Wahl des Straßen-belags einen hohen Einfluss auf den Energiebedarf für die Straßenbeleuchtung. So ermöglicht der Einsatz heller gegenüber dunkler Straßenbelagsarten eine Absenkung der erforderlichen energetischen Aufwendungen auf ein Drittel – dies bei der Bereitstellung verkehrssicherheitstechnisch vergleichbarer Leuchtdichteniveaus. 

 

»Energieeffiziente Stadt – EnEff:Stadt«

Wissenschaftliche Begleitung der BMWi-Förderaktivität

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP beschäftigen sich in mehreren Forschungsprojekten mit der Steigerung der Energieeffizienz von Städten und Stadtteilen. So wurde dem Fraunhofer IBP in Kooperation mit Fraunhofer UMSICHT und weiteren Partnern die Begleitforschung der Forschungsinitiative »EnEff:Stadt« übertragen.

 

IEA ECBCS Annex 46

IT-Toolkit für die energieeffiziente Sanierung von öffentlichen Gebäuden

m Rahmen der Internationalen Energieagentur wurde mit Teilnehmern aus acht Ländern das Projekt Annex 46 »Energy Efficient Retrofit Measures for Government Buildings (EnERGo)« gestartet. Die Arbeitsgruppe, die zwischen 2006 und 2010 aktiv war, hatte als Ziel, den Entscheidungsprozess bei Sanierungen von...

 

SINTEG – Untersuchungen von Isolationskonzepten

 

Untersuchung des Wasseraufnahmeverhal­tens von drei Isolationskonzepten zur Dämmung von Flugzeugkabinen und Ermittlung der Kondensatbildung in Kontakt mit der kalten Rumpfhülle unter besonderer Berücksichtigung von unterschiedlichen Luft­drücken.

 

ECOTHERM

Neue Konzepte zur Kühlung von Elektronik im Umfeld der Avionik, LuFo IV (EFFESYS)

 

Zielsetzung

Simulation des Avionik Raums. Einfluss der Umgebungsbedingungen auf die Ventilation der Avionik und Fehlerfälle in Bezug auf Temperaturverteilungen.

 

Clean Sky –
Eco Design Systems

 

Erstellung einer Simulations- Validationskette für Flugzeugkabinenklima

 

IR-reflektierenden Dämmmaterialien

Experimentelle und theoretische Untersuchungen   

Bei Dämmmaterialien mit IR-reflektierender Oberfläche wird von manchen Herstellern suggeriert, dass mit diesen dünnen Produk­ten annähernd gleichwertige Dämmeigen­schaften erreicht werden wie bei hochwär­megedämmten Dachkonstruktionen wie z.B. Mineralwolle. Die Dämmeigenschaften sollen bei in situ Messungen unter...

 

EnEff 06 | VERU

Ziel des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Energieoptimiertes Bauen geförderten Forschungsvorhabens EnEff06, war einerseits die messtechnische Evaluierung der neuen Bewertungsmethodik zur DIN V 18599. Andererseits sollte ein erster Praxisnachweis geführt werden zu deren Anwendbarkeit zur Bestimmung der Nutzenergieanteile für die Heizung, Beleuchtung und Kühlung von Gebäuden. Darüber hinaus sollte mit Hilfe...

 

EU-Kommissions-Gebäude in Brüssel

EU-Richtlinie über die Gesamteffizienz von Gebäuden

Der europäische Rat und das Parlament haben Ende 2002 den Richtlinienvorschlag der Kommission »Gesamteffizienz der Kommission« beschlossen. Die Richtlinie fordert ganzheitliche, energetische Bewertungen von Gebäuden im gesamten EU-Raum durchzuführen. Künftig müssen die in der Energieeinsparverordnung nicht...

 

 

»BRITA in PuBs«

– Integriertes Projekt im 6. FRP der EU zum Abbau von Hemmnissen bei der Gebäudesanierung

Das integrierte Projekt hatte das Ziel, die Marktanteile von innovativen und effektiven Sanierungsmaßnahmen zu erhöhen, um die Energieeffizienz und den Einsatz von erneuerbaren Energien in Gebäuden zu moderaten Zusatzkosten zu verstärken. Die Realisierung erfolgte durch die wissenschaftliche Begleitung von beispielhaften Sanierungen acht...

 

Talisys – Innovative Tageslichtbeleuchtung  

Innovative Tageslichtsysteme versprechen eine effiziente Nutzung des Tageslichtes bezogen auf den Energiehaushalt des Gebäudes und auf das Wohlbefinden der Nutzer. Eine Vielzahl von Systemen ist bereits auf dem Markt, an Weiteren wird gearbeitet. Die Spanne reicht von streuenden über starre, lichtlenkende Systeme bis hin zu beweglichen Reflektoren auf der Basis metallischer oder dielektrischer Spiegel. Neben multifunktionalen Verglasungen...

 

Numerisches Photogoniometer

Das numerische Verfahren ermöglicht es, parallel zu realen Messapparaturen (Photogoniometern), Streuindikatrizen (BTDFs) verschiedenartiger Fassadensysteme zu bestimmen. Das als »Numerische Photogoniometrie« beschriebene Verfahren zur Bestimmung der Streuindikatrix von Fassadensystemen genügt folgenden Anforderungen:

  • Berücksichtigung des geometrischen Aufbaus der Fassadensysteme
 

IMEDASTM

Internet Messdaten Erfassungs- und Auswertungssystem

IMEDASTM ist eine Software-Eigenent-wicklung zur Messung, Steuerung und Regelung von Prüfständen die speziell auf die Bedingungen und Anforderungen im wissenschaftlichen Umfeld optimiert wurde. Die Software eignet sich insbesondere für Langzeitmessungen mit vielen Messkanälen und hohen Ansprüchen an Flexibilität, Datensicherheit und Genauigkeit.