EER -Projekt

Wissenschaftliches Begleitprojekt zum Forschungsvorhaben »Energieeffiziente Schulen«

Website »eneff-schule.de« Startseite
© Fraunhofer IBP

Startseite der Website »www.eneff-schule.de«

EnEff:Schule - Tool »Showroom«
© Fraunhofer IBP

Rechenmodell-Tool »Showroom« auf www.eneff-schule.de

Viele Schulen in Deutschland sind sanierungsbedürftig. Der kommunale Investitionsbedarf summiert sich laut DiFu-Studie in den kommenden 15 Jahren allein im Schulbereich bundesweit auf 73 Mrd. Euro. Die Schulgebäude weisen in der Regel einen hohen Heizenergiebedarf auf. Die Nutzungs- und Komfortbedingungen sind häufig nicht mehr zeitgemäß und der Haushalt der Kommunen wird jährlich mit hohen Betriebskosten belastet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) kümmert sich mit dem Forschungsschwerpunkt »EnEff:Schule« darum, Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für zukunftsorientierte Gebäudekonzepte für Bildungsgebäude voranzutreiben. Das Begleitforschungsvorhaben zum Programm »EnEff:Schule« wird vom Fraunhofer IBP durchgeführt, das hierbei vom Institut für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES) sowie der Fachhochschule München unterstützt wird.

Das Ziel der Begleitforschung liegt in der Aufbereitung und Verbreitung der erzielten Erkenntnisse aus den Demonstrationsvor­haben, dem Vergleich und der Queraus­wertung der ausgeführten Konzepte und Technologien sowie der Begleitung und Kontrolle der gesteckten Energiever­brauchsziele (3-Liter-Haus-Schule oder Plusenergieschule). Zudem sollen die Aus­wirkungen der energieeffizienten Gebäude auf den Schulalltag durch eine sozialwis­senschaftlichen Evaluation mithilfe von Befragungen greifbar gemacht werden.

 

 

Vorgehensweise

Um eine übergreifende Untersuchung, Aus­wertung und Darstellung der komplexen Einzel-Demonstrationsvorhaben zu ermög­lichen, vergleicht die Begleitforschung die innovativen Konzepte und die Kosten der Demonstrationsgebäude, stellt der Planung den gemessenen Energieverbrauch und die Behaglichkeitsparameter gegenüber und führt Nutzerbefragungen durch.

 

Ergebnis

Elf energieeffiziente Schulgebäude wurden von der Begleitforschung ausgewertet. Der Quervergleich hat gezeigt, dass sich auf verschiedenste Weise und durch den Ein­satz unterschiedlicher baulicher und anla­gentechnischer Komponenten sehr energie­effiziente Schulen bauen bzw. sanieren lassen, und das dies mit sehr hoher Behag­lichkeit vereinbar ist. Das Plusenergieniveau stellt allerdings technisch und wirtschaftlich noch ein herausforderndes Ziel dar. In Bezug auf die empfundene Behaglichkeit, insbesondere die Luftqualität, hat sich herausgestellt, dass der Vergleich zwischen Mess- und Befragungsdaten teilweise zu widersprüchlichen Aussagen führt. Die innerhalb des Forschungsakzentes ge­machten Erfahrungen wurden zusammengefasst und Planungshinweise für die Schule der Zukunft erarbeitet.

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Website:

www.eneff-schule.de

Veröffentlichungen innerhalb des Projekts

 

Broschüre

Ein Leitfaden für

Besseres Lernen
in energieeffizienten Schulen

 

Energieeffiziente Schulen – EnEff:Schule

Fraunhofer IRB Verlag

ISBN (Print): 978-3-8167-9034-1
ISBN (E-Book): 978-3-8167-9035-8

 

 

»Siegerbroschüre«

BMWi Ideenwettbewerb 2014

Schule 2030 – Lernen mit Energie