EER - Projekt

EU-Kommissionsgebäude »Berlaymont«
© Fraunhofer IBP

EU-Kommissionsgebäude in Brüssel

© Fraunhofer IBP

Vom IBP erstellter Energieausweis zum EU-Kommissionsgebäude in Brüssel

EU-Kommissionsgebäude in Brüssel

 

EU-Richtlinie über die Gesamteffizienz von Gebäuden

Der europäische Rat und das Parlament haben Ende 2002 den Richtlinienvorschlag der Kommission »Gesamteffizienz der Kommission« beschlossen. Die Richtlinie fordert ganzheitliche, energetische Bewertungen von Gebäuden im gesamten EU-Raum durchzuführen. Künftig müssen die in der Energieeinsparverordnung nicht enthaltenen Aspekte Beleuchtung/Belichtung und Raumluftkonditionierung mit in eine durchgängige Bewertungsnorm integriert werden. Auch muss das Bewertungswerkzeug auf Bestandsbauten anwendbar sein.
Das Fraunhofer IBP unterstützt das Bundesamt bei der nationalen und internationalen Abstimmung im Umsetzungsprozess.

 

 

Europaweite Energiepass-Zertifizierung für das EU-Kommissionsgebäude »Berlaymont« in Brüssel

In einem von der EU koordinierten internationalen Vorhaben wird mit den, im Rahmen der nationalen Umsetzung der europäischen Richtlinie für die Energieeffizienz von Gebäuden (EPBD) neu entwickelten Berechnungsvorschriften, von sechs Mitgliedsstaaten der Primärenergiebedarf des renovierten Berlaymont-Gebäudes (Sitz der EU-Kommission in Brüssel) bestimmt.
Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP übernahm dabei, im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW), die Arbeiten für Deutschland und wandte hierbei die Rechenmethodik der DIN 18599, die die bisherige Bewertungsmethodik der EnEV (DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10) ablöste.
Die sechs verschiedenen Energiepässe wurden nach ihrer Fertigstellung im Gebäude repräsentativ ausgestellt.

 

 

Deutscher Energiepass für das EU-Kommissionsgebäude

Auf dem Europäischen Fachkongress »Energie einsparen im Gebäudebestand - mehr Wert entwickeln«, der am 17. und 18. Januar 2005 anlässlich der Messe BAU 2005 in München vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) durchgeführt wurde, konnte dem Vertreter der EU Kommission, Herrn Luc Werring, von den Vertretern des BMVBW, Herrn Ornth und Herrn Hegner, der erste, vom Fraunhofer IBP erstellte, Energieausweis auf Basis der neuen DIN V 18599 überreicht werden.

Der Ausweis ist im Eingangsbereich der EU-Hauptverwaltung ausgestellt und informiert über die energetische Qualität des sanierten Gebäudes. Die Abteilung Energieeffizienz und Raumklima des Fraunhofer IBP, mit ihrem Leiter Hans Erhorn, unterstützt die Bundesministerien BMVBW und BMWA in vielfältiger Weise bei der nationalen Umsetzung der EU-Gebäuderichtlinie zur Energieeffizienz (EPBD). Neben diversen Energiepassprojekten sind im Besonderen die vielfältigen Koordinationsaufgaben im nationalen (DIN) und internationalen (CEN) Bereich und die rechnerischen und messtechnischen Validierungsarbeiten (VERU und EnEff) hervorzuheben.

© Fraunhofer IBP

Titelseite des Abschlussberichts

Ergänzende Informationen:

»Energy Certification of Berlaymont:
Summary Report on Project Results«
July 26, 2005

Download: Final Summary Report