Themenschwerpunkt

 

Zukunftsweisende lichttechnische Lösungen

– von LED bis Tageslichtautonomie

 

Die Beleuchtung dient im Allgemeinen vorrangig der Sicherstellung ausreichender Sehqualität. Darüber hinaus wird Licht aber auch immer öfter zur Inszenierung von Effekten in Räumen eingesetzt. Gleichzeitig soll die Beleuchtung energieeffizient sein. Die energieeffizienteste Beleuchtungsquelle ist die Sonne, weshalb zur Substitution von Kunstlicht möglichst am besten Tageslicht eingesetzt werden sollte.

Tageslichtsysteme müssen in die Fassade integriert und auf die Beleuchtungsanlage abgestimmt werden, um Überhitzungen in Räumen zu vermeiden und Blendung auszuschließen. So können beispielsweise sogenannte Heliostaten – selbstausrichtende Spiegel zur präzisen Lenkung des Sonnenlichts – eingebaut werden. Eine weitere Möglichkeit bietet der Heliobus Spiegelschacht, der Kellerräume heller macht und Blickkontakt zur Außenwelt ermöglicht. Weitere Lösungen sind Systeme, die das Sonnenlicht entweder durch ein verspiegeltes Lichtrohr vom Dach in weniger beleuchtete Räume des Hauses leiten oder Solarpanelen, die das Sonnenlicht auffangen, bündeln und durch faseroptische Kabel in dunkle Innenräume transportiert.

Die Abteilung Energieeffizienz und Raumklima arbeitet an solchen Konzepten, die eine effizientere Nutzung des Tageslichts ermöglichen und das Wohlbefinden der Nutzer bei geringeren Energieverbräuchen sicherstellen.