Themenschwerpunkt

Standardisierung, Weiterbildung und Wissenstransfer

– von Normung bis Anwendertraining

 

Die Anforderungen an das energiesparende Bauen sind im Laufe der Jahre immer komplexer geworden. Um den technisches Fortschritt und die neu gewonnenen Erkenntnisse in die Baupraxis umsetzen zu können, ist das Fraunhofer IBP in zahlreichen Normengremien und Richtlinienkomitees vertreten. Dabei werden europäische Normen fachlich bewertet und umgesetzt oder auch nationale Verordnungen festgelegt und fortgeschrieben. Dadurch trägt das Fraunhofer IBP maßgeblich dazu bei, dass im Bereich des energiesparenden Bauens immer höhere Standards gesetzt werden. 


Zwischen vorhandenem und umgesetztem Wissen im Bau klafft jedoch eine große Lücke. Deshalb bietet das Fraunhofer IBP bundesweit Seminare an, um vorhandenes Wissen verstärkt zu vermitteln. Inhaltlich werden dabei Kurse zu Themen der rationellen Energieverwendung in Gebäuden, zu Fragen einer verbesserten Bautechnik und zu neuen Verordnungen und Regelwerken für die unterschiedlichsten Gruppen – von Architekten und Planern über Handwerker bis hin zu angepassten Schulungen für Industrieunternehmen – angeboten. Durch diese Weiterbildungsmaßnahmen wird sichergestellt, dass die neu festgelegten Normen und Richtlinien in der Baupraxis Akzeptanz finden und umgesetzt werden.