Nachhaltige Dämmstoffe

Dass auch im Bauwesen ressourcen- und umweltschonende, nachhaltige und recyclingfähige Materialien benötigt werden, stellt heute niemand mehr in Frage. Hinzu kommen wesentliche Anforderungen wie Brandschutz und natürlich die Wettbewerbsfähigkeit im Wettstreit mit konventionellen Bau- und Dämmstoffen. Letztendlich entscheiden aber auch die physikalischen und chemischen Eigenschaften und deren Dauerhaftigkeit über den Erfolg am Markt. Als Alternative zu den Marktführern unter den Dämmstoffen wie EPS und MW steigt die Nachfrage nach Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen. Aber gerade diese haben häufig Probleme im Eigenschaftswettbewerb mit konventionellen Dämmstoffen. Für die Weiterentwicklung von Dicht- und Dämmstoffen zum zielgenauen Einsatz im Baubereich oder auch im Transportwesen (Fahrzeuge, Schiffe, Container, Verpackungen) steht eine umfangreiche Mess- und Prüf- und Klimatechnik zur Verfügung. Ergänzend helfen Modellrechnungen und Freilandversuche die Gebrauchstauglichkeit der untersuchten Materialien bei unterschiedlichen Randbedingungen zu analysieren.

 

Simulation von Holzwerkstoffen

Bei der numerischen Simulation des Verhaltens von Produkten aus Holz und Holzwerkstoffen führen die relativ großen Streuungen der Materialeigenschaften häufig zu wenig aussagekräftigen Ergebnissen. Ziel des Projekts ist es, belastbare, hygrothermische Kennwerte von Holzwerkstoffen für numerische Simulationen zu generieren.

 

Nachhaltige Innendämmung in Bulgarien

Da der Großteil der Wohnfläche in Bulgarien in Form von Eigentumswohnungen in Mehrfamilengebäuden vorliegt, ist die gemeinschaftliche thermische Sanierung der Gebäudes mangels Konsens zwischen den Inhabern meist schwierig. Eine Alternative bietet eine von den anderen Eigentümern unabhängige Innendämmung. In diesem Fall mit dem nachhaltigen Typhaboard.

 

Baustoff aus Rohrkolben

Aufgrund seines hohen Flächenertrags ist Rohrkolben hervoragend geeignet als Rohstoff für Baustoffe. In den letzten Jahren entstanden am Fraunhofer IBP eine Vielzahl interes­santer Produkte, von denen vor allem ein mineralisch gebundener, isotroper Plattenwerkstoff, das Typhaboard,  besonders interessant ist.