Kurzmeldungen

  • Um die Forschungsvorhaben des Leistungszentrums »Massenpersonalisierung« an den konkreten Bedarf der Leuchtenbranche anzupassen und gemeinsame Projekte zu identifizieren, initiierte das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP einen Workshop mit Teilnehmern der Leuchten-Industrie aus der DACH-Region. Entwickler, Innovations- und Produktmanager sowie Lichtplaner machten sich auf den Weg, um den Startschuss für die künftige Zusammenarbeit zu begleiten.

    mehr Info
  • Mit dem Leitthema »Arbeitswelten der Zukunft« ist die MS Wissenschaft seit dem 15. Mai 2018 auf Tour und wird in 34 Städten Deutschlands vor Anker gehen. Das Fraunhofer IBP ist mit dem Exponat »Hören, antworten, staunen: Gedächtnistests mit Geräuschen« bei dem Forschungsschiff beteiligt. Besucher erfahren spielerisch die Auswirkungen von Hintergrundsprache auf die eigene kognitive Leistungsfähigkeit in einem Hörversuch. Kopfhörer spielen den Teilnehmern bei der Bearbeitung einer Aufgabe entweder störende Sprache, Sprache, die durch den Einsatz von Maskierung weniger störend ist, oder Stille ein. Somit erleben die Besucher, dass Hintergrundschall signifikant bei der Konzentration stört und dass die Störwirkung durch den Einsatz psychoakustischer Maßnahmen wie Maskierung durch Rauschen reduziert werden kann.

    mehr Info
  • Im Rahmen der ILA Berlin Airshow 2018 konzipierte das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP einen 360°-Rundgang, der einen Einblick in die Forschungsarbeit der Wissenschaftler und in die zum Teil einzigartigen Testeinrichtungen gewährt. Erkunden können die Betrachter die »Flight Test Facility« (FTF), das »Indoor Air Test Center« (IATC) sowie die Testeinrichtungen der Abteilung Umwelt, Hygiene und Sensorik (UHS), die sich am Standort in Valley bei Holzkirchen befinden. Mit Hilfe Ihres Smartphones und einer VR-Brille können Sie den Rundgang auch dreidimensional erleben.

    mehr Info
  • Lars Nolting erhielt für seine herausragende Masterarbeit im Bereich Energieeffizienz den »EnCN-Energiepreis«. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis des Energie Campus Nürnberg (EnCN) wurde erstmals an fünf Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler am 13. Dezember 2017 vergeben. Die hohe Qualität der eingereichten Abschlussarbeiten zeigt die große Bandbreite der Energiewende-Expertise der nächsten Generation.

    mehr Info