2. Seminar  /  17.11.2017

Schadensvermeidung im Altbau und Baudenkmal

Baudenkmalpflege und Energieeffizienz müssen nicht im Widerspruch
stehen. In Zeiten zunehmenden ökologischen Bewusstseins
sowie vor dem Hintergrund der globalen Debatte um den Klimawandel
wächst die Notwendigkeit für energetische Einsparungen
im Gebäudebereich. Dies gilt auch und in besonderer Weise für
denkmalgeschützte Bauten. Dabei kann es nicht erklärtes Ziel sein,
alle historischen Bauten zu Plusenergiehäusern umzubauen. Unter
Beachtung der vorliegenden Denkmalwerte mit den jeweiligen Möglichkeiten
und Grenzen der Umsetzung müssen maßgeschneiderte,
individuelle Lösungen gefunden werden.