90 Jahre Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

90 Jahre Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

90 Jahre Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

Seit neun Jahrzehnten gilt bei uns: Auf Wissen bauen!

Seit dem 4. Mai 1929 ist das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP – seinerzeit als »Verein zur Förderung der Anstalt für Schall- und Wärmetechnik an der Materialprüfungsanstalt der Technischen Hochschule in Stuttgart« – offiziell im Vereinsregister eingetragen und blickt 2019 damit auf 90 Jahre angewandte Forschung zurück. Schon dem Gründer, Prof. Dr.-Ing. Hermann Reiher war die »Überbrückung der Kluft zwischen Forschung und Praxis sowie die Lösung von Problemen durch wirklichkeitsnahe Untersuchungen« ein besonderes Anliegen.

Die Aufnahme des »Instituts für Technische Physik« in die Fraunhofer-Gesellschaft erfolgte am 24. Oktober 1958 – und im Jahr 1972 dann auch die Umbenennung in »Institut für Bauphysik IBP«. Die lange, umfassende Erfahrung in der Forschung auf den unterschiedlichen Gebieten der Bauphysik wird heute von rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Stuttgart, Holzkirchen und Nürnberg fortgeführt.

Das Institut für Akustik und Bauphysik der Universität Stuttgart sowie der Lehrstuhl für Bauphysik der Technischen Universität München sichern dabei den permanenten Austausch zwischen Forschung und Lehre.

Auf einen Blick: Daten und Fakten, Geschichte und Geschichten

© Fraunhofer IBP

Hätten Sie gedacht, ...? Unerwartetes und Kurioses aus der Geschichte des Fraunhofer IBP.

Über das Fraunhofer IBP lässt sich – nicht nur im Jubiläumsjahr – eine ganze Menge berichten: Neben Daten und Fakten gibt es viele andere interessante Dinge, Technisches und Menschliches, Geschichte und Geschichten oder auch Ernstes und eher Kurioses.

Hätten Sie gedacht, dass unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Pompeji im wahrsten Sinne des Wortes »am Rande des Vulkans« forschen, seit 2011 über eine eigene Forschungsorgel verfügen und im selben Jahr mit der Fraunhofer-Alge eine neue Spezies entdeckt haben?

Oder dass unsere Expertinnen und Experten im Jahr 1993 den Plenarsaal des Deutschen Bundestags in Bonn raumakustisch verbessert haben, zu Forschungszwecken auch schon einmal Kaugummi kauen – und sogar einen Testparcours für Kröten und Frösche eingerichtet haben?

Anlässlich unseres Jubiläums haben wir alles, was uns wichtig und wissenswert erschien, zusammengetragen und in mehreren Infografiken auf eine etwas andere Art und Weise dargestellt. Viel Spaß beim Entdecken!

Unsere Infografiken zum Jubiläum

Das IBP im Überblick

Mitarbeiterzahl, Institutsleiter, Standorte, Historie, Erträge und Betriebshaushalt: Zahlen und Fakten gefällig? Dann werden Sie bei unserer Infografik sicher fündig. Unerwartetes gibt's auch. Klicken Sie rein!

Sichtbare Forschung

Anwendungsorientierte Forschung – was das bei uns bedeutet, zeigt die Infografik. Wir stellen Mess- und Prüfeinrichtungen vor und zeigen Produkte und Entwicklungen aus der Arbeit von Forscherinnen und Forschern.

Mit der Zeit entwickeln

Seit 90 Jahren treiben unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Trends und Entwicklungen voran – vielfach in Bereichen, die auf den ersten Blick wenig mit Bauphysik zu tun haben. Überzeugen Sie sich selbst!

Hätten Sie gedacht?

Manchmal kann bauphysikalische Forschung durchaus kurios sein – und spannend. Weil sie sich auf neues, ungewohntes Terrain begibt. Oder einfach Unerwartetes hervorbringt, an das man erst gar nicht denkt.

Die »Auf-Wissen-Bauer«: Das Fraunhofer IBP stellt sich vor

 

Unsere Geschichte

In 90 Jahren kann viel passieren – was im Laufe der Zeit alles im und um das Fraunhofer IBP passiert ist von der Gründung bis zum Jubiläum, haben wir hier für Sie in Text und Bild chronologisch zusammengestellt.

 

Unsere Kompetenzen

Schall- und Wärmetechnik waren die Bereiche, mit denen wir 1929 gestartet sind. Heute ist das Spektrum sehr viel umfassender – von A wie Akustik bis U wie Umwelt, Hygiene und Sensorik. Klicken Sie mal rein!

 

Unsere Standorte

An unseren drei Standorten verfügen wir über mehr als 80 Mess- und Prüfeinrichtungen. Einen Ausschnitt können Sie in unserem 360-Grad-Rundgang selbst erkunden. Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!

 

Bleiben Sie in Kontakt

Nicht nur im Jubiläumsjahr bieten wir viele Gelegenheiten, bei Veranstaltungen mit uns in Kontakt zu treten. Und wer gern als Kollegin oder Kollege zu uns kommen möchte, schaut einfach in unser Stellenangebot.