EER - Projekt

ValMoNuI – Validierung und Modellierung von Nutzerinteraktionen

Identifikation und Integration von Nutzertypologien

 

Zielsetzung

Für einen energieeffizienten Betrieb sind die adäquate Berücksichtigung des Nutzer­verhaltens sowie eine intuitive und robuste Bedienbarkeit der Gebäudesysteme essen­tiell. Deshalb haben es sich die Projektpartner des Vorhabens zum Ziel gesetzt, stochastische Nutzerver­haltensmodelle zu entwickeln und diese Modelle prototypisch zur Prädiktion des Nutzerverhaltens in Gebäuden in einer Simulationsumgebung zu implementieren.

 

Vorgehensweise

Der Schwerpunkt des Teilvorhabens am Fraunhofer IBP liegt auf der Ableitung der Nutzertypologien hinsichtlich Bedienbarkeit von Gebäudesystemen und einer Unter­suchung der Schnittstelle für die Integration der Nutzerverhaltensmodelle in die Gebäu­desimulation und -automation. Um diese Nutzertypologien zu erkennen wurde schon die erste Querschnittstudie im Sommer 2016 durchgeführt und die unterschied­lichen Clustering-Methoden wurden ge­testet. Außerdem wurden die in der Litera­tur vorhandenen verschiedenen Nutzerver­haltensmodelle in die Simulationsumge­bung integriert. Eine weitere Querschnitt­studie im Winter sowie die statistische Ableitung der Nutzergruppen nach den Gebäude- sowie personellen Merkmalen ist geplant.

 

Ergebnis

Aus bisherigen Aktivitäten wurden die Anforderungen auf den stochastischen Nutzerverhaltensmodellen für deren Anwendung in der Gebäudesimulations­umgebung festgestellt und im Rahmen des Annex 66 Meetings vorgestellt. Darüber hinaus wurde bei den vorhandenen Pro­bandendaten am Fraunhofer IBP die unter­schiedliche Temperaturpräferenz nach Alter, Gender und BMI von Probanden beobachtet.

 

 

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) FKZ: 03ET1289C