Abgasreinigung und Luftreinhaltung

Abgasreinigung und Luftreinhaltung
© Fraunhofer IBP
Abgasreinigung und Luftreinhaltung.

Ein umweltgerechter Betrieb von industriellen schadstoffausstoßenden Prozessen, wie z. B. der von Verbrennungsanlagen, ergibt sich nicht nur aus dem Einsatz innovativer Technologien, sondern auch aus einer adäquaten Abgasbehandlung. Besonders relevant ist dabei die Reduktion von Schadstoffemissionen, die die Luftqualität negativ beeinflussen und die Gesundheit der Menschen direkt gefährden. Zu diesen zählen v. a. organische und anorganische Feinstäube, Kohlenstoffmonoxid, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, flüchtige organische Verbindungen, Stickstoffoxide (NOx), Schwefeldioxid, Chlorwasserstoff, Fluorwasserstoff und Schwermetalle.

Diese Schadstoffe können auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Unsere Kernkompetenzen liegen in prozess-spezifischen integrierten Technologien sowie nachgeschalteten Abgasreinigungsverfahren bzw. Sekundärmaßnahmen. Dazu haben wir Patente mit entsprechendem Schutzrecht entwickelt.

Zu den integrierten Abgasbehandlungsanlagen gehören die selektive nicht katalytische Reduktion von Stickstoffoxiden (SNCR-Verfahren) sowie die Zyklonbrennertechnik und Einbautentechnik. Diese werden v. a. in Kleinfeuerungsanlagen für die Abscheidung von staubförmigen Emissionen sowie für eine optimale Oxidation der brennbaren Abgasbestandteile bzw. Schadstoffe verwendet.

Im Bereich der nachgeschalteten Abgasreinigung bieten wir zur Behandlung von partikel- und gasförmigen Schadstoffemissionen folgende Verfahren an:

Verfahren zur Behandlung/Abscheidung von partikelförmigen Verunreinigungen:

  • Massenkraftabscheider (Zyklone, Schwerkraftabscheider, Trägheitskraftabscheider)
  • Nassabscheider
  • Filternde Abscheider (Abreinigungsfilter, Speicherfilter, Schüttschichtfilter)
  • Elektrostatische Abscheider

Verfahren zur Behandlung gas- und dampfförmiger Verunreinigungen

  • Kondensationsverfahren
  • Adsorptionsverfahren
  • Absorptionsverfahren (Abgaswäscher)
  • Oxidationsverfahren (Thermische Nachbehandlung, Katalytische Nachbehandlung Sonderverfahren)
  • Reduktionsverfahren (SCR-Verfahren: Selektive katalytisch Reduktionsverfahren)
  • Sonstige spezielle Abgasreinigungsverfahren wie z.B. Biofilter, Biowäscher

Unsere Leistungen beschränken sich jedoch nicht allein auf die Entwicklung und Erforschung von Abgasbehandlungssystemen, sondern wir führen auch Zulassungsprüfungen gemäß dem vorläufigen DIBt-Prüfprogramm sowie gemäß der Norm DIN SPEC 33999:2014-12 durch.

Zudem ermitteln wir die tatsächliche Effektivität von Abgasreinigungssystemen und sonstigen Luftreinhaltungsmaßnahmen in Wohngebieten durch die Messung der Luftqualität gemäß den Angaben der 39. BImSchV.

Forschungsprojekte

  • Kombinationsverfahren (ENF-Verfahren) zur Abgasbehandlung in Verbrennungsanlagen zur Verfeuerung von festen Brennstoffen, Innovative Kombination aus elektrostatischer Ionisation und Fliehkraftabscheider zur Behandlung von Feinststäuben aus Abgasen unterschiedlicher Verbrennungsprozesse
  • Verbesserung des Verbrennungs- und Emissionsverhaltens in biomassebetriebenen Einzelraumfeuerungsanlagen durch den Einsatz spezieller Einbauten
  • Korrelation der Filter-Reaktor-Architektur mit thermophysikalischen Funktionsbedingungen zur Erforschung und Entwicklung eines nicht-katalytischen 3D-porösen Filter-Reaktor-Systems für biomassebetriebene Kleinfeuerungsanlagen

Patente und Erfindungen

  • Kleinfeuerungsanlage mit Einbau
    Deutsche Patentanmeldung: 10 2013 210 985.7
    Internationale Patentanmeldung: PCT/EP2014/062104
    FhG-Zeichen: IBP-13 F54380 DE/ IBP-13 F54380 WO
    Erfinder: Mohammadshayesh Aleysa, Fraunhofer IBP
  • Abgasbehandlungseinrichtung für Abgas einer Kleinfeuerungsanlage und Verfahren zur Behandlung von Abgas einer Kleinfeuerungsanlage
    Deutsche Patentanmeldung: 10 2015 107 015.4
    FhG-Zeichen: IBP-15 F57216 DE
    Erfinder: Mohammadshayesh Aleysa, Fraunhofer IBP