Technische Trocknung

© Shutterstock/Robert Kneschke

Im Falle eines Wasserschadens ist die schnelle und effektive technische Trocknung entscheidend.

Die zunehmende Anzahl an Leitungswasserschäden verursacht hierzulande jedes Jahr erhebliche Kosten und Aufwände für Bauherren und Versicherer. Ein entscheidender Faktor nach dem Unglücksfall ist die schnelle und effektive Trocknung der Wasserschäden. Während die Angebote zur technischen Bautrocknung vielfältig sind, gibt es bislang nur vergleichsweise wenige wissenschaftliche Untersuchungen zur Ausbreitung von Feuchtigkeit im Baukörper nach einem Wasserschaden und effektiver Trocknung.

Den Forschungs- und Entwicklungsbedarf in diesem Bereich hat man inzwischen erkannt: Sowohl Versicherungen als auch Trocknungsgerätehersteller und Sanierungsfirmen befassen sich intensiv mit effektiveren Trocknungssystemen, um die Sanierungskosten zu begrenzen bzw. zu reduzieren. Das Fraunhofer IBP hat seinerseits in den vergangenen Jahren umfangreiche Untersuchungen mit unterschiedlichen Bauteilen und Trocknungssystemen im Klimalabor durchgeführt. Diese umfangreichen Erfahrungswerte – in Verbindung mit der Bereitstellung umfangreicher Klima- und Prüftechnik – bieten wir Auftrag- und Projektgebern für die Entwicklung und Prüfung von Trocknungstechniken und -verfahren an.