Boden und Materialien

Biozide, Bodenproben
© Fraunhofer IBP

Bodenproben aus Säulenversuchen zur Untersuchung der Retention von aus Bauprodukten ausgelaugten Bioziden.

Mit jedem Wasserkontakt können Inhaltsstoffe aus den Bauprodukten ausgewaschen und mit dem ablaufenden Wasser in Boden und Grundwasser eingetragen werden. Während der Bodenpassage findet ein Stoffaustausch zwischen Boden und Sickerwasser statt. Gleichzeitig können im Wasser enthaltene Spurenstoffe z. B. durch Bodenorganismen abgebaut werden. Diese Transformationsprodukte weisen meist andere ökologische Eigenschaften als der Ausgangsstoff auf.

Sollen die Umwelteigenschaften von Bauprodukten klassifiziert werden, ist neben der Bestimmung der Inhaltsstoffe und ihrer Auslaugbarkeit eine Modellierung des Transportprozesses vom Bauprodukt bis in den Grundwasserleiter unumgänglich. Die Bodenpassage bildet dabei einen kritischen Pfad. Die Modellannahmen für diesen Teil müssen mit standardisierten Laborverfahren validiert und kalibriert werden.

Laborausstattung und Zielparameter:

  • GC-MS: Gaschromatografie mit massenselektiver Detektion
    • Polychlorierte Biphenyle (PCB)
    • Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
    • Mecoprop-Ester
  • ICP-MS: Induktiv gekoppeltes Plasma mit massenselektiver Detektion
    • Alkali- und Erdalkalimetallionen (u. a. Na, K, Mg, Ca)
    • Schwermetalle und Spurenelemente inkl. Uran
  • UPLC-MS/MS: Ultrahochleistungs-Flüssigkeitschromatografie mit Tandemmassenspektrometrie
    • Biozide, Pestizide, Topfkonservierer, Durchwurzelungsschutzmittel

Verfahren:

  • DIN 38407-35
  • DIN 38407-36
  • DIN EN 12880
  • DIN EN 16167
  • DIN EN 16171
  • DIN EN 16174
  • DIN ISO 18287

Industrieprojekte

  • UWMOD – Modellierung der Umwelteigenschaften üblicher Putze und Mörtel im Außenbereich

Forschungsprojekte

  • Entwicklung eines Extraktions- und Analysenverfahrens zur quantitativen Bestimmung des Gehalts an MCPP und MCPP-Estern in Polymerbitumen-Abdichtungsbahnen (Deutsches Institut für Bauphysik P 52-5- 20.95-2021/18)