Akustische Prüfräume

Asymmetrisch Strukturierter Absorber
© Fraunhofer IBP

Asymmetrisch Strukturierter Absorber ASA

Kontinuierliche Verbesserung der Produktqualität durch Prüfung in modernen akustischen Prüfräumen

Im Sinne der stetigen Optimierung prüfen viele Unternehmen ihre Produkte kontinuierlich auch hinsichtlich deren akustischer Qualität sowie der Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Unsere Experten unterstützen seit vielen Jahren eine große Zahl an Entwicklungspartnern bei der Auslegung und Herstellung hochwertiger akustischer Messumgebungen und Prüfräume.


Entwicklung von Absorber-Systemen für akustische Prüfräume

Gültige Standards (ISO 3745 & ISO 26101) und populäre Dogmen fordern eine gleichmäßige Verteilung von λ/4-tiefen Keilen bei faserförmigem / porösem Material mit einem Absorptionsgrad von 99 Prozent bei senkrechtem Schalleinfall als Auskleidung für Freifeldräume. Diese verbraucht durchschnittlich allerdings ein Drittel des Raumvolumens.

Vor diesem Hintergrund haben wir in den vergangenen Jahren verschiedene Technologien und Auskleidungssysteme entwickelt, die in Prüfräumen eine erhebliche Platzersparnis im Vergleich zu Systemen ähnlicher akustischer Performanz bieten.

  • Verbund-Platten-Resonator (VPR)
  • Breitband-Kompakt-Absorber (BKA)
  • Asymmetrischer Struktur-Absorber (ASA)

Insbesondere die Anwendung der BKA-Technologie deckt ein breites Spektrum an akustischen Messräumen und Plenen von Windkanälen ab, in denen Freifeldeigenschaften erforderlich sind.

Untersuchung von schallabsorbierenden Materialien und Aufbauten

Für die Entwicklung von schallabsorbierenden Wandauskleidungen führen wir messtechnische Untersuchungen an Materialien und Aufbauten durch. Dazu gehören

  • Absorptionsmessungen bei senkrechtem Schalleinfall in Impedanz-Kanälen und Kundtschen Rohren unterschiedlicher Dimensionen nach DIN EN ISO 10534-2
  • Absorptionsmessungen bei diffusem Schalleinfall im Hallraum nach DIN EN ISO 354

Simulation und Auslegung von Freifeldräumen

Die Qualität eines Freifeld- oder Halbfreifeldraums hängt nicht allein von der Absorption der Raumauskleidung ab, vielmehr spielen andere Parameter wie die Raumgeometrie und die Position von Quelle und Empfänger ebenfalls eine wichtige Rolle. Für die Planung neuer Freifeldräume ist es daher wichtig, die relevanten Parameter zu optimieren. Hierzu haben wir ein Rechenprogramm zur Vorhersage der Freifeldbedingungen auf virtuellen Messbahnen im Raum entwickelt.

Abnahme-Messungen von Freifeldräumen

Der messtechnische Eignungsnachweis von reflexionsarmen Räumen erfolgt durch eine Prüfung der Schalldruck-Pegelabnahme nach ISO 3745 oder ISO 26101 mit Sinustönen oder Terzrauschen. In diesem Zusammenhang bieten wir unseren Kunden messtechnische Untersuchungen und Abnahme-Messungen von reflexionsarmen Räumen als unterstützende Entwicklungsdienstleistung an.

Auslegung und Optimierung von aero-akustischen Windkanälen (AAWK)

Die von unseren Experten entwickelten Absorber-Technologien können auch bei der Auslegung von aero-akustischen Windkanälen (AAWK) in Kulissenschalldämpfern in Umlenkecken eingesetzt werden. Durch den geringen Druckverlust dieser Kombination können sehr leise Windkanäle realisiert werden. Wir bieten hier entsprechende Entwicklungsdienstleitungen zur Auslegung und Optimierung der Akustik von AAWK an.