Neuartige Akustik- und Schallschutzbauteile

Innovative Akustikelemente

Gemeinsam mit mehr als 15 industriellen Lizenz- und Kooperationspartnern bietet die Abteilung Akustik eine internationale Plattform für innovative Entwicklungen mit dem Ziel, die akustische System-Qualität komplexer Produkte und Strukturen zu optimieren.

 

Weitere Informationen

Grafische Darstellung des Schlitz-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Schlitz-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Mit schallharten Platten streifenförmig abgedeckter Schallabsorber, der optimal auf mittlere Frequenzen (250 – 500 Hz) abstimmbar ist. Seine robuste Bauart qualifiziert ihn für den Einsatz z. B. in Heizanlagen und Klimageräten.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: KUTZNER + WEBER

Grafische Darstellung eines Breitband-Kompaktabsorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung eines Breitband-Kompaktabsorbers.
© Fraunhofer IBP

Dieses hoch absorbierende, abriebfeste Modul kommt u. a. als raumsparende Wandauskleidung in reflexionsarmen Akustik-Messräumen zum Einsatz, welche die Genauigkeitsklasse 1 nach ISO 3745 von 50 bis 8000 Hz erfüllen.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: FAIST, RENZ

Grafische Darstellung des Asymmetrisch Strukturierten Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Asymmetrisch Strukturierten Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Dieser Absorber kommt als schlanke poröse Auskleidung für reflexionsarme Räume zur Anwendung. Er besitzt hohes Absorptionsvermögen (> 99 Prozent) und hohe Lichtreflexion (> 70 Prozent).

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: FAIST

Grafische Darstellung des Mikroperforierten Kunstglas-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Mikroperforierten Kunstglas-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Beste Wirkung im mittleren Frequenzbereich von 125 Hz bis 1 kHz des mikroperforierten, selbstreinigenden Absorbers ist exakt berechenbar. Er lässt sich optisch in die Raumarchitektur eingliedern ohne die Transparenz zu stören.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: FRITZ, normalu BARRISOL

Grafische Darstellung des Eckigen Innenzugs.
© Fraunhofer IBP

Abbildung Eckiger Innenzug.
© Fraunhofer IBP

Der Schalldämpfer wird direkt im Schornstein integriert. Eine hohe Dämpfung bis unter 50 Hz wird ohne zusätzlichen Druckverlust erreicht. Die glatten Metallflächen sind leicht reinigbar.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: NIESSING

Grafische Darstellung des Reinigbarern Rohrschalldämpfers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Reinigbaren Rohrschalldämpfers.
© Fraunhofer IBP

Im Schornstein integrierter reinigbarer Schalldämpfer wirkt gegen tieffrequenten Lärm. Bei platzsparender Bauweise wird hohe Dämpfung ohne Druckverlust erreicht.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: KUTZNER + WEBER, NIESSING

Grafische Darstellung der Aktiven Schalldämpfer-Kassette.
© Fraunhofer IBP

Abbildung der Aktiven Schalldämpfer-Kassette.
© Fraunhofer IBP

Mit diesem aktivierten Resonanzabsorber für Lüftungskanäle wird hohe Dämpfung bei tiefen Frequenzen erreicht. Er ist im Baukastensystem mit kleinen Kassetten (10 Liter) erhältlich.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: TECHNOFIRST

Grafische Darstellung des Porösen Recycling-Glases.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Porösen Recycling-Glases.
© Fraunhofer IBP

Recycliertes Altglas mit einstellbarem Mikro- und Makroprorengefüge für hohe Schallabsorption bei geringer Wärmeleitung. Dieser leichte, nicht brennbare Absorber ist vielseitig einsetzbar, z. B. in Abschirmungen, Kapselungen, Unterdecken, Lärmschutzwänden.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: LIAVER, STO

Grafische Darstellung des Verbundplatten-Resonators.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Verbundplatten-Resonators.
© Fraunhofer IBP

Akustisches Design für anspruchsvolle Räume. Dieses multifunktionale Akustik-Modul ist ein schlanker Tiefenabsorber (bis unter 50 Hz) mit einer glatten metallischen Oberfläche, die beliebig beschichtet werden kann.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: FAIST, RENZ

Grafische Darstellung des Aktiven Abzweig-Resonators.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Aktiven Abzweig-Resonators.
© Fraunhofer IBP

Mit dem aktivierten Resonanzabsorber für Abgaskanäle wird hohe Dämpfung bei tiefen Frequenzen erreicht. Er ist ein temperaturbeständiges modulares System und wird mit Gleichstrom versorgt.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: KUTZNER + WEBER

Beispiel für mobile Schallschutzelemente.
© Cenotec

Mobile Schallschutzelemente im Einsatz.
© Cenotec

Aufblasbare Membranelemente sorgen für wirkungsvollen Schutz gegen Lärm auf Zeit. Sie sind leicht, robust und praxiserprobt auf Baustellen, bei Veranstaltungen und anderen temporären Lärmquellen. Der Schallschutz ist hörbar und auf dem Niveau von Betonwänden.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: CENOTEC

Beispiel für mobile Schallschutzelemente.
© Cenotec

Mobile Schallschutzelemente im Einsatz.
© Cenotec

Er wird als transparenter Schallabsorber mit inhärenter Dämpfung eingesetzt. Bei verbesserter Akustik bleibt die Transparenz und das architektonische Design erhalten.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: normalu BARRISOL, NIMBUS

Grafische Darstellung des Mikroperforierten Automobil-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung des Mikroperforierten Automobil-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Dieser Absorber ist ein alternatives akustisches Material mit einer quasi-geschlossenen Oberfläche für die Automobil-Industrie. Seine Absorption ist exakt berechenbar.

Grafische Darstellung des Mikroperforierten Glas-Absorbers.
© Fraunhofer IBP

Abbildung Mikroperforierter Glas-Absorber.
© Fraunhofer IBP

Fein perforiertes Flachglas mit exakt einstellbarer Schallabsorption ermöglicht akustisch hochwirksame, völlig transparente Vorsatzschalen mit bester Reinigbarkeit vor Fenstern und Fassaden.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: AKUSTIK + RAUM

Grafische Darstellung Absorberstreifen.
© Fraunhofer IBP

Abbildung Absorberstreifen.
© Fraunhofer IBP

Flächenbündig integrierte Absorberstreifen in thermisch aktivierten Betondecken nutzen besondere Gittereffekte zur Verbesserung der Raumakustik. Die thermische Wirkung und das Erscheinungsbild der Decke werden dadurch nur minimal beeinträchtigt.

Lizenz-, Know-how- u. Kooperationspartner: INNOgration

Abbildung Felgenabsorber.
© Fraunhofer IBP

In die Felge integrierter mikroperforierter Absorber zur Bedämpfung der Reifenhohlraumresonanzen.

Projekt-, Know-how- u. Patentpartner: Daimler