Die Lining and Insulation Test Environment (LITE)

Aluminum LITE-Kammer
© Fraunhofer IBP
Aluminum LITE-Kammer.

Seitenwandsysteme und Flugzeugdämmungen auf dem Prüfstand

Die Lining and Insulation Test Environment (LITE) des Fraunhofer IBP  besteht aus zwei Klimakammern, die individuell konditioniert werden können. Mit diesen Kammern können die Wechselwirkungen des Kabinenklimas mit der Flugzeug-Seitenwand auf vier Spantfeldern untersucht werden.
 

Effektivität durch den Einsatz von Prototypen und die Reduktion von Material erzielen

Prototypen mit geringem Materialaufwand können in einer 1:1 Flugzeugstruktur auf ihre Funktionalität untersucht werden. In den LITE-Kammern werden so neuartige Seitenwandkonzepte, wie beispielsweise funktionsintegrierte Lining-Bauteile, neuartige Dämmstoffe und die Betrachtung der Luftdichtheit der Dämmebene bewertet. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Untersuchungen von Lüftungsbauteilen für die Flugzeugkabine auf einer reduzierten Größenskala. Die LITE-Kammern bieten etwa 9 Passagieren in einer Economy-Bestuhlung Platz. So können mit geringem Materialaufwand Lüftungsprinzipien für die Flugzeugkabine untersucht werden.
 

Durch flexible Gestaltung der klimatischen Bedingungen das Erleben des Fliegens erforschen

Für die Konditionierung der Luft stehen Lüftungsanlagen mit Be- und Entfeuchtung sowie Kühl- und Heizfunktion zur Verfügung. Mit diesen ist es möglich, das gewünschte Kabinenklima unabhängig von der Jahreszeit einstellen zu können.

Es stehen eine Composite- und eine Aluminiumkammer mit jeweils vier Spantfeldern zur Verfügung. Diese haben originalgetreue Spanten und Stringer. Auf der Außenseite wird die Rumpfhülle gekühlt, um die kalte Außenrandbedingung nachzustellen. Dies ermöglicht es, Effekte wie Tauwasser auf der Struktur und in den Dämmpaketen oder Kaltempfinden am Fensterplatz realitätsgetreu nachzubilden.
 

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihren Forschungsvorhaben oder Produktentwicklungen im Bereich Seitenwandsysteme und Flugzeugdämmung. Sprechen Sie uns an!