Kurzmeldungen des Fraunhofer IBP

  • Ralf Kilian
    © Fraunhofer IBP

    Seit Dezember 2020 ist Ralf Kilian Professor für Präventive Konservierung in der Baudenkmalpflege an der Universität Bamberg. Die Berufung nach dem Jülicher Modell ermöglicht ihm, zwei Semesterwochenstunden Lehre an der Universität Bamberg zu übernehmen und die restliche Zeit weiterhin für das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP tätig zu sein. Die gemeinsame Berufung ist ein Gewinn für beide Seiten, da gemeinsame Aktivitäten und Forschungsvorhaben der Präventiven Konservierung weiteren Schub geben.

    mehr Info
  • © Shutterstock / Darryl Fonseka

    Der Ministerrat des Landes Baden-Württemberg hat die »Healthy Air Initiative« als integriertes Beratungs- und Forschungsprogramm zur Reduzierung der Virenübertragung durch Aerosole beschlossen. Ein Netzwerk von Fraunhofer-Instituten und weiteren Partnern soll Unternehmen bei der Umsetzung von Lüftungskonzepten beraten, zugleich gemeinsam mit Herstellern Testumgebungen betreiben und Wirksamkeitstests von Luftreinigungstechnologien durchführen.

    mehr Info
  • Nachhaltigkeit beim Transport von Obst und Gemüse
    © Shutterstock / Maria Sbytova

    Um das Potenzial der Nachhaltigkeit von logistischen Prozessen auszuloten, entwickelte die Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung des Fraunhofer IBP im Auftrag der »Stiftung Initiative Mehrweg« (SIM) den CO2-Umweltrechner. Basierend auf individuell einstellbaren Transportaufgaben lassen sich die CO2-Einsparungen von Mehrweg- im Vergleich zu Einwegtransportsystemen berechnen.

    mehr Info
  • Gunnar Grün
    © Fraunhofer IBP

    Der »Expertenkreis Aerosole« wurde vom Wissenschaftsministerium von Baden-Württemberg am 7. Oktober 2020 zur Klärung der Virusübertragung durch Aerosole einberufen. Das Fraunhofer IBP ist durch Prof. Dr. Gunnar Grün im Expertenkreis vertreten. Prof. Dr. Gunnar Grün ist stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IBP und Professor für das Lehrgebiet Bauphysik an der Universität Stuttgart. Durch seine langjährige Berufserfahrung und vielfältigen Forschungsarbeiten innerhalb der Abteilung «Energieeffizienz und Raumklima« ist er Experte im Themenfeld Aerosolausbreitung und Raumluftströmungen.

    mehr Info
  • WORK | HOME | MOBILE – Die Studie der BÜRO-INITIATIVE
    © Fraunhofer IBP / Shutterstock / Bahau

    Um Arbeitnehmende schnellstmöglich bei der positiven Gestaltung von Arbeitssituationen im Homeoffice zu unterstützen, hat die Büro-Initiative bereits erste Ergebnisse der »WORK | HOME | MOBILE«-Studie bereitgestellt. Es erwarten Sie die von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erhobene Potenziale und identifizierte Handlungsoptionen. Laden Sie sich die Broschüre gerne herunter und teilen Sie sie in Ihrem Netzwerk.

    mehr Info
  • Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraus
    © Pressefoto Kraufmann

    Als Startpunkt ihrer Sommerreise wählte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, das sie am 19. August besuchte. Neben den Themen »Umweltschutz, CO2-neutrale Produktion und Recycling: Baden-Württembergs Wirtschaft auf dem Weg zur nachhaltigen Produktion« war der Klimaschutz ein Leitmotiv dieser Reise. Deshalb begleiteten Vertreterinnen und Vertreter von »Fridays for Future« und der Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz Baden-Württemberg die Ministerin.

    mehr Info
  • Burgholzhof Stuttgart
    © Fraunhofer IBP

    In der Fraunhofer-Initiative Morgenstadt entstehen Maßnahmen und Lösungen, um Städte und Regionen zukunftsfähig zu machen. Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP ist seit der Gründung dabei. Dabei bringen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Kompetenzen und fundierten Erfahrungen aus der täglichen Forschungsarbeit – nämlich der Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Energiekonzepten für Gebäude, Quartiere und Städte – in die Initiative ein.

    mehr Info
  • Forschungsprojekt Holzbau
    © Shutterstock / nikolarisim

    Mit einem digitalen Kick-Off ist das Forschungsprojekt »SKH-CO2 – Psychoakustisch determiniertes Klassifikationssystem zum Schallschutz für CO2-bindende Bauweisen« gestartet. Gefördert wird das Vorhaben von der Fachagentur nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) im Rahmen des »Waldklimafonds«-Programms. Im Verbund mit dem Holzbau Deutschland-Institut verfolgt das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP hierbei das Ziel, ein psychoakustisches Klassifikationssystem zu erarbeiten, das eine leicht zu kommunizierende Beurteilungsskala für die akustische Qualität von Einfamilienhäusern definiert und folglich eine Prognose bezüglich der zu erwartenden Zufriedenheit bzw. Unzufriedenheit ihrer Bewohnerinnen und Bewohner ermöglicht.

    mehr Info
  • Lebenszyklus von Wasserstoff
    © Fraunhofer IBP

    Die von der Bundesregierung im Juni 2020 beschlossene nationale Wasserstoffstrategie identifiziert Wasserstoff als zentrale Säule und flexiblen Energieträger für die Energiewende. Deutschland will damit zum globalen Vorreiter für fortschrittliche Wasserstofftechnologien werden. Neue Märkte sollen erschlossen, Beschäftigung sichergestellt und die Klimaschutzziele der Bundesregierung vorangebracht werden. Die Ausgestaltung dieser Strategie hat wegweisende Innovationen zum Ziel mit dem Anspruch, die klimarelevanten Emissionen maximal zu reduzieren. Für die systematische Umsetzung der Wasserstoffstrategie ist es allerdings zwingend notwendig, wasserstoffbasierte Innovationen gezielt und nachweislich hinsichtlich ihrer Treibhausgas- und Umweltbilanz zu optimieren.

    mehr Info
  • Blick in das Fluglabor
    © Fraunhofer IBP

    Am 17. Juni um 15 Uhr bietet das Fraunhofer IBP auf der Online-Plattform »ILA Goes Digital« einen einstündigen Workshop zu den aktuellen Forschungsarbeiten aus dem Bereich Aviation. Neben einer virtuellen Tour durch das weltweit einzigartige Fluglabor FTF (Flight Test Facility) werden die Teilnehmer anhand einer Präsentation über die aktuellen Forschungsprojekte informiert. Das Online-Event wird in Microsoft Teams stattfinden.

    mehr Info