Presseinformationen des Fraunhofer IBP

  • Kinos: Gute Lüftung sorgt für geringe Infektionsrisiken

    Presseinformation / 02. Dezember 2021

    Messung der Lüftungssituation und Aerosolausbreitung im Kinosaal »Neues Rex« in München
    © Fraunhofer IBP

    Ein Kinobesuch bringt Abwechslung in den Alltag und kann gerade in Pandemiezeiten eine schöne Auszeit sein. Um den Film auch entspannt genießen zu können, ist es gut zu wissen, dass während des Aufenthalts nur ein geringes Infektionsrisiko besteht. Die in Filmtheatern typischen guten Lüftungsanlagen sorgen für eine zügige Abfuhr möglicher infektiöser Aerosole. Dies belegen auch die jüngsten Analysen im Projekt »CineCov«, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

    mehr Info
  • Kamine effizient und schadstoffarm betreiben

    Presseinformation / 16. November 2021

    Feldversuch Kaminofen nach DIN EN 13240 und integrierter T2O2-Regeltechnologie
    © Fraunhofer IBP

    Holzkamine verbreiten eine behagliche Wärme und schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Doch mitunter stoßen sie besonders erhebliche Mengen an Schadstoffen und Feinstaub aus, insbesondere bei nicht fachgerechter Bedienung. Das Fraunhofer IBP entwickelte mit mehreren Industriepartnern die innovative T2O2-Technologie. Diese Methode ermöglicht es, Biomasse nicht nur effizient und schadstoffarm zu verbrennen, sondern sorgt für bedarfsgerechte Wärmeproduktion, sicheren Betrieb und gesteigerte Behaglichkeit.

    mehr Info
  • Kulturerbe in Zeiten der Klimakrise

    Presseinformation / 12. November 2021

    © Freilandmuseum Bad Windsheim

    Das Klima der Erde wird heißer und extremer – Wissenschaftler sprechen nicht mehr vom Klimawandel, sondern von der Klimakrise. Es ist höchste Zeit zu handeln. Gerade findet in Glasgow die Weltklimakonferenz COP26 statt. Essentielle klimapolitische Entscheidungen stehen an: Anpassung an den Klimawandel, die Klimafinanzierung sowie zukünftige klimabedingte Schäden. Unser Kulturerbe ist akut von der Klimakrise bedroht und es kommt jetzt schon zu unersetzlichen Verlusten. Doch wie genau sieht die Zukunft aus? Welche Extremklimaereignisse kommen auf das Kulturerbe in Deutschland zu? Und wie kann es vor schädigenden Klimaauswirkungen geschützt werden? Dies untersuchen Fraunhofer Forscherinnen und Forscher im BMBF-Projekt KERES. Erstmals wird dazu nicht nur mit einem einzelnen Klimamodell gearbeitet, sondern mit einem Ensemble von zehn regionalen Klimamodellen: Dies ermöglicht zuverlässige Vorhersagen, welche Extremwetterereignisse die historischen Gebäude und Gärten wie stark bedrohen.

    mehr Info
  • Innenraumluft: effektiv von Viren befreien

    Presseinformation / 06. Oktober 2021

    Numerische Simulation der Aerosolausbreitung in einem Klassenzimmer
    © Fraunhofer EMI

    Wie lässt sich die Luft in Innenräumen effektiv von Viren befreien? Diese Frage wird nun im Herbst wieder wichtiger, vor allem für Schulen ist eine sinnvolle Luftreinigung essenziell. Im Projekt AVATOR untersuchen und optimieren Fraunhofer-Forschende verschiedene Filter- und Luftreinigungstechnologien.

    mehr Info
  • Forschungsbereich Lebensräume
    © Fraunhofer IBP

    Individuelle Massenproduktion muss kein Widerspruch sein – im Leistungszentrum »Mass Personalization« erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von vier Stuttgarter Fraunhofer-Instituten zusammen mit acht Instituten der Universität Stuttgart und zukunftsorientierten Industriepartnern, wie maßgeschneiderte Produkte für den Massenmarkt hergestellt werden können. Nach der ersten Pilotphase findet nun auch die zweite Förderphase ihren Abschluss und die von Land und Fraunhofer geförderte Transfereinrichtung zieht zu diesem Anlass Bilanz: Die Zahl der Industriepartner wurde von anfangs 22 auf 69 gesteigert, der erwartete Ertrag aus Industrieprojekten erneut deutlich übertroffen.

    mehr Info
  • Grafik Werksviertel-Mitte München
    © URKERN2021

    Mit dem Werksviertel-Mitte entsteht in München ein Stadtquartier, in dem Tag für Tag die Bereiche Arbeiten, Wohnen, Leben und Mobilität mit neuen Ideen umgesetzt werden. Gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Bauphysik IBP sowie Arbeitswirtschaft und Organisation IAO werden im größten Reallabor Münchens zukünftig im Rahmen gemeinsamer Projekte der urbane Lebensraum von morgen zu Themen wie Nachhaltigkeit und Mobilität wissenschaftlich erforscht und weiterentwickelt. Der Auftakt der Kooperation findet anlässlich der IAA Mobility (7. bis 12. September) statt. Im Zukunftspodcast beleuchten Fraunhofer-Expert*innen das Thema Mobilität aus unerwarteten wie spannenden Perspektiven. Im Technikum auf dem Gelände können Besucher*innen Exponate zu mobilen Innovationen anfassen und ausprobieren sowie beim Live-Makeathon neue Mobilitätsinnovationen bewerten.

    mehr Info
  • Bambus lässt sich ähnlich wie Holz zu stabilen Platten verarbeiten.
    © Fraunhofer

    Als schnell nachwachsender Rohstoff ist Bambus ein idealer Ersatz für Holz. Doch bei Feuchtigkeit ist die Anfälligkeit für Schimmelpilze ein Problem. Nun haben Fraunhofer-Forschende das Feuchteverhalten von Bambus unter be-stimmten klimatischen Bedingungen analysiert. Mithilfe einer Simulations-Soft-ware können Bauherren Maßnahmen planen und umsetzen, die das Auftreten von Schimmelpilzen verhindern.

    mehr Info
  • Räume mit der Heizung kühlen

    Forschung Kompakt / 02. August 2021

    Infografik Kühlen im Sommer mit Heizsystemen
    © Fraunhofer IBP

    Durch den Klimawandel nimmt die Zahl heißer Sommertage stetig zu. Büros und Wohnungen heizen sich auf, die Nächte bringen kaum Abkühlung. Vor diesem Hintergrund ist mit einer deutlichen Zunahme an Neuinstallationen von Klimageräten auszugehen. Damit einher geht ein erhöhter Energieverbrauch. Eine potenzielle kostengünstige Alternative stellt die Nutzung des bereits installierten Heizsystems dar. Die zugehörige Wärmepumpe lässt sich im Umkehrbetrieb effektiv zum Kühlen einsetzen, wie eine Analyse des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP ergab.

    mehr Info
  • Aerosolen auf der Spur

    Presseinformation / 26. Juli 2021

    Simulationsszenario Verteilung von Aerosole im Flugzeug
    © Fraunhofer IBP

    Wie verbreiten sich infektiöse Aerosole in Supermärkten, Flugzeugen und anderen Innenräumen, in denen viele Menschen aufeinandertreffen? Dies untersuchen Forscherinnen und Forscher aus 15 Fraunhofer-Instituten sowie -Einrichtungen im Projekt »AVATOR«.

    mehr Info
  • 25 Jahre WUFI®-Programmfamilie

    Presseinformation / 20. Juli 2021

    WUFI<sup>®</sup>-Jubiläumslogo
    © Fraunhofer IBP

    Vermeidbare Bauschäden gab es in den 1990er Jahren an zahlreichen Gebäuden zu entdecken. Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP reagierte – heraus kam die WUFI®-Programmfamilie, die mittlerweile international etabliert ist. In diesem Jahr feiert die Bau-Software das 25-jährige Jubiläum.

    mehr Info