DigitalKonferenz  /  24. November 2021, 13:00 – 18:00 Uhr

Das S-TEC Spitzentreffen am 24.11.2021

Nachhaltig. Intelligent. Wirtschaftlich.

Welche Auswirkungen haben technologische Treiber wie Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, aber auch Nachhaltigkeit oder hybride Arbeitsmodelle auf Unternehmen? Welche technologischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen werden aufgrund ihrer Disruption für Unternehmen zunehmend relevant? Der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus (kurz S-TEC) beleuchtet und diskutiert im halbtägigen digitalen S-TEC Spitzentreffen im November gegenwärtig bedeutsame sowie zukunftsrelevante Transformationsthemen. Das Programm beinhaltet vertiefende Themen-Sessions (unterteilt in Branchen und Treiber), von denen die Teilnehmenden zwei auswählen können. Anhand zahlreicher Erfahrungsberichte und Anwendungsbeispiele erhalten die Teilnehmenden von den Expert*innen des Fraunhofer IAO, IBP und IPA wertvolle erste Handlungsempfehlungen für den eigenen Umgang mit diesen Transformationsthemen. Im Format »Meet the Experts« können die Teilnehmenden im Nachgang an die Sessions ihre Erfahrungen, Ideen und Fragen sowohl untereinander als auch mit den Expert*innen austauschen. Außerdem erwartet die Teilnehmenden ein Ausblick in das Zukunftsthema Quantum Computing.

 

Themen-Sessions mit Beteiligung des Fraunhofer IBP

Thomas Kirmayr, Geschäftsführer der Fraunhofer-Allianz BAU, gibt in der Session »Digitale Transformation Bau« gemeinsam mit Günter Wenzel vom Fraunhofer IAO Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen wie bspw. immersive Planungsbesprechung in Virtual Reality, virtuelle Bemusterung und den digitalen Zwilling im Gebäudebestand.

In der Session »Green Tech and Economy« sprechen Dr. Daniel Wehner, Head of Data Science powered Product Stewardship, und weitere Kolleg*innen der Fraunhofer-Institute IAO und IPA u. a. über die Bedeutung einer Nachhaltigkeitsstrategie auf Produktebene und effiziente Ansätze für deren Umsetzung. Thematisiert werden dabei u. a. die EU-Taxonomie als Treiber für eine differenzierte Nachhaltigkeitsstrategie und Produktökobilanzen sowie effektive Lösungen für die Automatisierung von Nachhaltigkeitsbewertungen auf Produktebene.

 

Eine Veranstaltung von S-TEC

Der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus (kurz S-TEC) vernetzt Unternehmen mit der thematisch breit gefächerten Forschungslandschaft am Standort Stuttgart und treibt zukunftsrelevante Forschungsthemen voran. Inhaltlich sind Themen wie Künstliche Intelligenz, Cyber-Physische Systeme, digitale Geschäftsmodelle, frugale Produkte und Produktionssysteme, additive Produktion oder digitalisierte Batteriezellenproduktion in Zentren organisiert. Die S-TEC Zentren agieren als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und wirtschaftlicher Anwendung. In anwendungsnahen Forschungsprojekten und in direkter Kooperation mit Unternehmen arbeiten die Zentren daran, Technologien aus der Spitzenforschung in die breite Anwendung der produzierenden Industrie und der Dienstleistungswirtschaft zu bringen. Dabei unterstützen sie Unternehmen dabei, die wirtschaftlichen Chancen innovativer Technologien und Ansätze für sich nutzbar zu machen und in Geschäftsmodelle zu überführen.