Die Büro-Initiative des Fraunhofer IBP stellt erste Ergebnisse der »WORK | HOME | MOBILE«-Studie vor

05. Oktober 2020

WORK | HOME | MOBILE – Die Studie der BÜRO-INITIATIVE
© Fraunhofer IBP / Shutterstock / Bahau
Die Büro-Initiative stellt erste Ergebnisse der »WORK | HOME | MOBILE«-Studie vor.

Die Arbeitsumgebung und -organisation zu evaluieren und langfristig zu optimieren – dieses Ziel verfolgt die Büro-Initiative mit der Studie »WORK | HOME | MOBILE – Pre-, Intra- & Post-Corona«. Hintergrund war der durch die Corona-Pandemie bedingte Lockdown, der Arbeitnehmende und Arbeitgebende vor völlig neue Arbeitssituationen stellte. Dieser Wandel weg vom Büro hin zu mobilen Formen des Arbeitens lässt sich als »unfreiwilliges Feldexperiment« einstufen, das Expertenteams des Fraunhofer IBP zur Generierung von Erfahrungswissen nutzen.

Ein zentrales Ergebnis der Studie zeigt, dass Arbeitnehmende auch nach der Pandemie weiterhin im Homeoffice arbeiten möchten. Personen, die bisher skeptisch gegenüber der Arbeit im Homeoffice waren, machten die Erfahrung, dass dieses Arbeitsmodell funktionieren kann. Mobiles und flexibles Arbeiten ist also bereits im Alltag der Menschen angekommen. Umso wichtiger ist es, Arbeitssituationen im Homeoffice zu untersuchen und zu optimieren. Die gesetzliche Verankerung des Rechts auf Arbeit im Homeoffice aufgrund der aktuellen Erfahrungen und eine drohende zweite Welle des Coronavirus verdeutlichen die Relevanz der Thematik umso mehr.

Um Arbeitnehmende schnellstmöglich bei der positiven Gestaltung von Arbeitssituationen im Homeoffice zu unterstützen, hat die Büro-Initiative bereits erste Ergebnisse der »WORK | HOME | MOBILE«-Studie bereitgestellt. Es erwarten Sie die von unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erhobenen Potenziale und identifizierten Handlungsoptionen. Laden Sie sich die Broschüre gerne herunter und teilen Sie sie in Ihrem Netzwerk.